"Die Menschen erreichen nicht das, wozu sie in der Lage sind, sondern das, wozu sie glauben, fähig zu sein."
Autor unbekannt

"Wenn du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer."
Antoine de Saint-Exupéry

Mein Name ist Mirko
und im Februar 1988 erblickte ich das Licht dieser Welt. Es dauerte allerdings noch 27 Jahre bis ich auf meinem Weg an eine Abzweigung kam, auf der „Yoga“ stand. Dass ich diese Abzweigung auch nahm, verdanke ich meiner lieben Freundin Susanne Fortino. Sie war damals Assistentin im aller ersten Kurs, den ich besuchte. An die erste Yogastunde im Raum Herzensfrieden (Sommer 2016), erinnere ich mich noch genau. Ich kam in den Raum und lief auf ein großes Jesusbild zu und gleich daneben stand ein Miniatur Jesus (namens Joachim Bär). In meinem Kopf rief es laut „Ach du Schande, wo bin ich jetzt hier gelandet!“. Zum Glück lies ich mich von diesen anfänglichen Eindrücken nicht gleich wieder abschrecken. Ich nahm Platz und wartete gespannt auf die Dinge, die da kamen…

…nach meiner Teilnahme an diesem Kurs war mein Interesse und meine Begeisterung an Yoga in dem Maße gestiegen, dass ich am Kurs „Yoga-Plus“ im Sept. 2016, der sich über ein Jahr erstreckte, teilnahm. Ein Jahr später folgte sogleich der Beginn meiner Ausbildung zum Yogalehrer. Ich bin froh, dass ich mich damals nicht habe abschrecken lassen und im Yoga angekommen bin.

Wenn auch du jemand bist, der sich von anfänglichen Eindrücken nicht gleich abhalten lässt und du Lust darauf hast Neues (an dir) zu entdecken, freue ich mich herzlich, dich in einem meiner Kurse begrüßen zu dürfen.

Namasté
Mirko

So erreichst du mich:
Mirko Baßler
Yogalehrer (YAB)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!